Sack!

Angeregt durch Smillas Tascheninhalt zeige ich gerne mal auch den meines Rucksacks (das ganze Pornzeugs habe ich mal um diese Uhrzeit weggelassen, der Kinder wegen).

Der Sack ist der kleine Fotorucksack DR 465 von Kata , an sich eine tolle Fototaschenmarke, aber bitte nicht in hell kaufen wie hier, bitte!

Kein Wunder, dass das Teil so dermaßen günstig war bei amazon, betrachtet man, wie das den Dreck quasi anzieht. Ansonsten kann ich die Marke nur empfehlen. In Schwarz.

Drin sind: das MacBook (wenn es nicht – wie jetzt – als Arbeitsgerät auf dem Tisch steht), Poppmanee, Stiftemappe, Telephönchen & Kopfhörer, USB-Stick, Taschenlampe, Handcreme, Sonnenbrille, Farbfächer, meist ein Buch (dieses hier steht stellvertretend für andere Bücher. Nein, ich lese nicht immer nur das eine! Ich bin Buchhändlerinnengatte), Objektive, Filter und natürlich die Kamera (die ich über ein Handyfoto dazupfuschen musste).

Ist zwar immer relativ schwer, aber man sieht mich meist nicht ohne.

(Übrigens: Was mir beim Sack direkt auffiel, als er kam, war die Tatsache, dass er ein Gesicht hat und recht mürrisch schaut. Man kann ihn auch ganz exzellent als Bauchrednerpuppe verwenden. Das untere Bild sieht aus, als hätte er seinen Inhalt erbrochen.)

Advertisements

19 Gedanken zu “Sack!

  1. Viel interessanter finde ich ja den Computer und den USM-Haller-Schrank im Hintergrund….
    P. S.: Ich schreibe meistens „Geldbörse“ weil ich mir bei Poppm…Popco…Porte…Pjotr…(Duden hol) Portemonnaie, auch Portmonee fast die Finger auf der Tastatur breche. Von den geistigen Verrenkungen mal ganz abgesehen.

    1. Den G4 habe ich vor ein paar Jahren ausgemustert, als das Netzteil die Hufe hochgeschmissen hatte, steht aber als schönes Objekt noch hier rum. Viel zu schade zum wegschmeissen oder in den Keller stellen.

      Die USM-Haller-Möbel habe ich in der Bürogemeinschaft mitgemietet. Ich selbst sitze an einem Eiermanntisch (mit blauen Flecken an Knie und Schienbeinen).

      1. -lach-
        „…steht aber als schönes Objekt noch hier rum“.
        Da kann doch bestimmt ein begabter Bastler irgendwas neues Computertechnisches draus basteln. Dann haste Form und Funktion.
        Eiermanntisch? …der echte Eiermann mit den in einer Ebene schräg liegenden gekreuzten Streben….
        Ein Designklassiker, aber etwas unpraktisch, oder?
        Wer weiß, Eiermann hatte wahrscheinlich mehr Kniegelenke als Normalsterbliche. Auf alle Fälle hat Eiermann hier in Frankfurt so manches architektonisches High-light gebaut. Aber der Schreibtisch…
        Ansonsten guckt man hier:
        http://de.wikipedia.org/wiki/Egon_Eiermann

        1. Wenn ich mit dem Mopped ins Büro fahre, lasse ich – wenn es nicht zu heiß ist – einfach die Lederhose mit den Knieprotektoren an. Ist das Beste, um am Eiermanntisch zu arbeiten, besonders mit langen Beinen.
          Der Mann hat so tolle Sachen gemacht, aber diese Querstreben … irgendwie ein ergonomischer Klogriff. Dafür ist der Tisch einfach zeitlos schön.

          Schön und Leiden, dazu fällt mir eine Begebenheit ein, aber die poste ich die Tage.

  2. Hi Kumi,

    uiuiuiuiui!

    Ich bin fasziniert von Deinem Sack mit Gesicht und von dem Erbrochenem. 🙂 Und was da so rumsteht!!! Ganz eindeutig habt ihr es da hell und die Farbe weiß steht ganz oben auf der Liste. Guckt mal, was man aus so einem rumstehenden Rechner machen kann:

    Finde ich ja witzig, aber doch vielleicht mehr als Idee für etwas Kreatives im Innenbereich. Der Eiermanntisch (ich habe mal geguckt), sieht unbequem aus, ist aber sicherlich auch eine gute Abwehr gegen Frauen, die sonst von der Arbeit ablenken könnten. 😉

    Handcreme finde ich cool, aber die Gabel??? Oder was ist das? Da würde noch die Bentobox fehlen. 🙂

    Ich liebe Designerstücke, diese Haller Möbel sind einfach ein echter Klassiker. Meine letzte Desinger Errungenschaft ist die Aeros von Poulsen, die würde auch sehr gut in Euer Büro passen.

    Aber dieses Zeugs, dieses nicht jugendfreie würde mich jetzt aber mal interessieren. Ist jetzt auch nach 22 Uhr. *zwinker*

    Liebe Grüße Smilla

    P.s. um Deine Buchhändlerinnenfrau beneide ich Dich!!!! Fall sie mal Testleser brauchen sollte….. 😉

  3. Du hast sie noch, die de Luxe Pommesgabel! Au Mann, ich habe mir einen Wolf gesucht. So ein Ding ist nirgendwo mehr aufzutreiben. 😦

    1. So, Bestellung hat jetzt geklappt. Demnächst also eine Pommesgabel aus Silber. Davon hab ich diese Nacht sogar geträumt, allerdings war die Gabel im Traum zu weich …

      Nachdem ich meine liebste gravierte Pommesgabel auf dem Moppedtreffen in Breitenheim verloren habe (liegt wahrscheinlich immer noch irgendwo auf der Wiese rum), hatte ich nur die Notlösung vom Gastronomie-Kaufhaus im Poppmanee. Nicht so schön. Die silberne könnte jetzt ein würdiger Ersatz werden.

  4. Oh Kumi, das freut mich aber. 🙂 Ich kannte diese Gabeln noch gar nicht, die sind natürlich eine nette Alternative zu den Holzstäbchen oder diesen fürchterlichen Plastikgäbelchen. Ich nehm´ja eigentlich immer meine Finger, aber mit dem ganzen Wissen um Ehec und Co und mangelnder Waschmöglichkeit am Imbiß finde ich die Silbergabeln echt cool.

    Ich frage jetzt nicht, wie man nur von einer Gabel träumen kann. 😉

  5. Pingback: Inne Beeren … «

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s