Unken.

Keine Ahnung, wo ich das Gedicht gehört oder gelesen habe (von der Lippe? Gernhardt?) Olli Dittrich soll es mal irgendwann in einer »RTL-Samstag-Nacht-Folge in der Rolle eines indischen Weissagers oder so vorgetragen haben, sagte mir Kollege Michael eben, jedenfalls geisterte das schon so lange Jahre im meinem Kopf herum, dass es auch mal gezeichnet werden sollte.

3 Gedanken zu “Unken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s