How horny is that then please?

Ich mein, selten hat ein elektronisches Device bei mir einen »Ohwiegeilichwilldatsoforthaben«-Reflex ausgelöst, nicht einmal das iPhone 4 oder das iPad, das sage ich als Appleuser. Aber was wacom da demnächst raushaut, lässt mich sinnlos brabbelnd vor dem Monitor geifern:

Siehe auch die grottig programmierte Flashseite zum Gerät bei wacom (funktioniert mal und mal nicht. Spacken!)

Dieses inkling ist also ein Teil, das klemmt man ans Notizbuch, an ein Blatt Papier oder an die Klorolle, und wenn man dann lustig drauslosskizziert, speichert das Ding das Gemalte in Pixel oder Vektorgrafik für das Programm der Wahl und kann sogar, in dem man den Layerknopp drückt, bereits mehrere Ebenen vorskizzieren. Und das auch noch drucksensitiv mit 1024 Druckstufen! What the fucking Fuck!? Darauf habe ich ja schon ewig gewartet!

Ein Zeichnertraum wird wahr! Ist das geil, ich muss … argh … arööö … ich …

Scheiße, jetzt hab ich mich eingenässt …

Ich bin in meiner Kabine …

Nachtrag:

Was wacom für Ersatzminen des Stiftes sehen möchte, will ich gar nicht wissen. Ich gehe mal von gefühlten 89,99 Ocken aus, weil ’s von wacom ist und sie es können. »… and the pen takes standard Mini Ballpoint refill cartridges, so there’s nothing expensive or specialized to replace.«

Ja, leck mich fett!

4 Gedanken zu “How horny is that then please?

  1. … und dürfen!

    War sicherlich ein lustiges Bild gewesen, wo vier erwachsene Männer bei dir am Bildschirm standen und wortlos ihre Erektionen teilten.

    Aber soviel ist sicher: Das Ding ist nächsten Monat bei mir am Tisch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s