Gans tief drin. Nix für Veggies.

Weihnachten 2008. Wie jedes Jahr gibt es bei uns am 1. Weihnachtfeiertag eine – vom freilaufenden Gänsezüchter um die Ecke erworbene – jut jebratete Jans (weil dat eine joldende Jabe Jottes ist)

Und weil der Grafikpolizist immer eine Kamera am Start hat, dachte er sich, als er so das Gekröse rausholt und in die Gans hineinblickt: »Och kuck mal, das sieht ja interessant aus, ganz wie bei Gigers im Wohnzimmmer. Fotografiere ich doch einfach mal in den Gänsearsch rein, mal sehen, was Leckeres dabei herauskommt.«

Das Weib meinte nur dazu: »Du bist bescheuert.« Das Kind: »ROFL!«

Und wer Bock hat, darf sich an dem Bild austoben und Gigers Wohnzimmer mal mit Accessoires füllen (Couch, Fernseher, Hund, Bilder an der Wand usw.). Viel Spaß🙂

Die Ergebnisse könnt ihr ja in der Kommentarspalte verlinken oder mir schicken. Ich poste sie dann beizeiten.

5 Gedanken zu “Gans tief drin. Nix für Veggies.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s