Waschen. Schneiden. Bringen.

Letzte Woche habe ich mir von meinem Leib- & Magenfrisör mal wieder das graue Haupthaar stutzen lassen.

»Du hast jetzt einen ganz wunderbaren Messerschnitt. Hat nicht jeder.«

»Wow, ein Messerschnitt. Sieht man das?«

»Nö.«

Apropos »Messerschnitt«, wollte ich dann wissen, ob er mir nicht seinen neuen elektrischen Kabinenroller zeigen könne, den er sich vor ein paar Tagen zugelegt hatte.

»Nicht nur das, ich bringe dich auch noch gratis ins Büro«

Das tat er auch, und zwar in dieser flotten Renault-Maschine:

Absolut geiles kleines Spaßmobil, super für die Stadt. Ich kann mir vorstellen, dass bald sehr viele von den Biestern in den Cities rumgurken. Nachteil: im Winter zieht’s ein bisken.

Twizy bei Renault

Ein Gedanke zu “Waschen. Schneiden. Bringen.

  1. Leider zu teuer auf die Haltedauer gerechnet.
    Aber schon auf dem richtigen Weg, klein und leicht wäre vermutlich ein Weg zum Elektromobil.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s