Nachthimmel auf Rügen

Meinen ersten Sternennachtfotografierversuch ich ja letzte Woche schon rudimentär auf facebook gepostet. Auf Wunsch nach einer etwas größeren Version habe ich diese mal zum Download online gestellt (unten steht der Link). Ich meine zwar, dass dieser Versuch noch sehr weit weg von der Perfektion ist, aber finde das Ergebnis dennoch ganz ansehnlich. Rügen ist zwar schon relativ lichtarm, aber der Mond war zu dem Zeitpunkt gerade im Aufgehen und etwas Licht rundrum gibts immer.

Das Bild besteht aus ursprünglich 6 Langzeitbelichtungen (jeweils 20 Sekunden bei Offenblende und ISO 1.600), die ich hernach im Bildbearbeitungsprogramm zusammengefügt habe.

Es steht jedem frei, sich das Bild herunterzuladen und für private Zwecke zu nutzen.

Hier der Link zum großen Foto (ca. 106 MB):

http://bit.ly/16E5sPv

Viel Spaß 🙂

Sternenpano_small

Inseltypografie.

Was ich auch leider feststellen musste während unseres Rügenaufenthalts vergangene Woche, ist die Tatsache, dass die Insel zwar im Herbst wunderschön ist, aber leider auch typografisches Entwicklungsland. Was im grafischen Gebrauch vorherrscht, sind folgende Schriften:

Es geht also grafisch noch so Einiges auf Rügen.

Kleines Bilder Update

Für facebooker eher uninteressant. Die stehen ja schon da, die Links zu Instagram-Bildern (leider postet Instagram nicht auch in WordPress):

View this post on Instagram

»Petri frei!« »Petri Dank!«

A post shared by @ der_wahre_kumi on